Film „Wir schicken ein Schiff“

Der Film porträtiert das Engagement der evangelischen Kirche und ihres Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm, ein zusätzliches ziviles Rettungsschiff zu schicken, um dem Sterben im Mittelmeer ein Ende zu setzen. Diese Initiative ist verknüpft mit der Forderung an die Europäische Union die staatliche Seenotrettung im Mittelmeer wieder aufzunehmen.

Das von der Evangelischen Kirche mit gegründete Bündnis „united4rescue“ sammelte innerhalb von wenigen Wochen genügend Spenden, um ein Schiff zu ersteigern: Die „Sea-Watch 4“ soll zur Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer eingesetzt werden.Ende Januar 2020 hat das Bündnis „United4rescue“ das ehemalige Forschungsschiff „Poseidon“ für 1,3 Millionen Euro ersteigert. Am 20. Februar wurde das Schiff in Kiel von Schleswig-Holsteins Landtagsvizepräsidentin Aminata Touré (Grüne) als „Sea-Watch 4“ getauft und vom Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, gesegnet. Mit der Taufe wurde das Schiff offiziell an die Hilfsorganisation Sea-Watch übergeben. Nach Überführung in den spanischen Hafen Burriana wurde es dort für seine neue Aufgabe in der Seenotrettung umgerüstet.

„Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt.“

Durch den Abend führt Ines Fischer. Sie ist Asylpfarrerin im Kirchenbezirk/Prälatur Reutlingen und engagiert in der „Seebrücke“ und in der Kampagne „Sicherer Hafen Baden-Württemberg“.

  • Weitere Informationen:

    Eintritt frei!

Datum

30. September 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:30

Veranstaltungsort

Evangelisches Gemeindehaus Tiengen
Evangelisches Gemeindehaus Tiengen, Schwarzenbergstraße 6, 79761 Waldshut-Tiengen
Kategorie

Veranstalter

Kirchliche AG
  • Weitere Informationen:

    Eintritt frei!